UBUNTU Server

UBUNTU Server

Für meine diversen Webanwendungen habe ich mich für einen UBUNTU Server 12.04 entschieden. Dieser wurde inzwischen durch Ubuntu 14.04-3 ersetzt. Dieser Server ohne GUI läuft auf meinem ESXi-Server mit 2GB RAM und hat genügend Ressourcen für die diversen Anwendungen frei. Auf ihm habe ich z.Zt. folgende Projekte installiert:

  Joomla ein CMS-Syste mit der Forensoftware Kunena
  eGroupware eine Groupware
  WBB-Lite eine Forumsoftware von Woltlab
  WBB-Wiki ein Wiki unter dieser Forumsoftware (wird nicht mehr eingesetzt)
  ELGG eine Communitysoftware (wird nicht mehr eingesetzt)


Der Server wird über eine Installations CD (in meinem Fall über ein ISO der Installationssoftware auf dem ESXi-Server) installiert. Ich habe hierzu lediglich die Grundinstallation mit dem Paket LAMPP gewählt, da ich hierdurch auf einfache Weise eine MySQL-Datenbank und einen Apache-Webserver mit PHP Unterstützung installiert habe, welches die Voraussetzungen für die installierten Programme sind.

Wer unsicher ist kann natürlich auch eine GUI / Desktopumgebung installieren, was allerdings unnötig ist wenn man sich ein wenig in das Thema einarbeitet. Zudem sind diverse Einstellungen sowieso nur auf root-Ebene und im Terminalmodus möglich bzw. sinnvoll.

Die komplette Installation des Servers incl. LAMPP ist in gut 15 Minuten abgeschlossen. Und nach dem Erstellen eines Sicherungspunktes auf dem ESXi-Server kann man gleich mit der ersten Installation fortfahren.

Die Softwarepakete habe ich mit Filezilla per FTP auf den Server geladen. Allerdings habe ich mir nicht die Mühe der entsprechenden Rechtvergabe bzw. Anpassungen von Gruppen gemacht um die Dateien in den passenden Ordner zu bekommen (mein Webspace liegt unter /var/www) sondern übertrage per FTP auf den Home-Ordner des Benutzers und kopiere diese dann wiederum auf dem Server mit dem Home-Benutzer in das Webverzeichnis. Danach werden lediglich die Rechte erneut auf den Webspace gesetzt und schon kann installiert werden.

Für die Aktionen auf dem Server selber benutze ich den 'PUTTY', in welchem ich auch entsprechende Sequenzen zum Starten / Stoppen des virtuellen Servers bzw. des ESXi-Servers hinterlegt habe um somit die grundlegenden Schritte ohne den vShpere Client durchführen zu können. 

Zusätzlich noch eine Oberfläche für die administration der MySQL-Datenbank notwendig. Der hierzu verwendete 'PHPMYADMIN' wird per Kommando auf dem Server aufgerufen und installiert

Die Installation fragt noch den Benutzer, das Passwort und den verwendeten Webserver (apache2) ab. Danach ist die Oberfläche per Aufruf im Webbrowser mit 'localhost/phpmyadmin' anwählbar.

Hier kann man nun auf die komplette Datenbankoberfläche zugreifen, neue Datenbanken erstellen und vieles mehr. (notwendig bei der Installation von JOOMLA und ELGG)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok